Seit 3 Generationen Spielware leben und lieben...  

 

Firmengeschichte

 

1954

Hans Joachim Hummel - Großvater von Thomas Moritz – gründete die erste Handelsvertretung. Er bereiste das   Postleitzahlgebiet 2,3 und 4 für die Spielwarenbranche. Er arbeitete bis zu seinem achtzigsten Lebensjahr stets mit Fleiß, Eifer und Freude an Spielwaren.

 

1970  

Peter Moritz und seine Frau Gerlinde Moritz steigen in das Familienunternehmen ein und reisen für das Postleitzahlgebiet 3 und 4.

 

1985  

Thomas Moritz besucht das erste Mal die Spielwarenmesse in Nürnberg. Mit damals 18 Jahren arbeitete er als Aushilfe und lernte die Branche über seinen Großvater und seine Eltern kennen.

 

1987 

Thomas Moritz beginnt seine 3 jährige Ausbildung als Einzelhandelskaufmann in einem Vedes Fachgeschäft im Ruhrgebiet - in Bochum.  

 

1990  

Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung, steigt Thomas Moritz erstmals in das Unternehmen seiner Eltern ein.      

         

1992  

Nach 2 Jahren beschließt er seine eigene Handelsvertretung mit eigenen Lieferanten zu gründen und bereist alleine das Postleitzahlgebiet 4.  

 

1996  

Der Erwerb des Postleitzahlengebietes 5 von einem Kollegen ermöglichte Thomas Moritz sich auszuweiten. Er reist noch stets alleine.    

 

2002  

Kooperationsstart zwischen der Handelsvertretung Thomas Moritz und dem Hersteller Schleich Dadurch wird ein Ausbau der eigenen Firmenstruktur unabdingbar und Thomas Moritz holt seinen jüngeren Bruder, Peter Moritz, zu sich in die Firma. 

 

2005  

Eine weitere Kooperation mit einem Spielwarenhersteller führt zu einer erneuten Vergrößerung der Firma Thomas Moritz und ein weiterer Mitarbeiter wird eingestellt. 

 

2009

Kooperationsstart zwischen der Handelsvertretung Thomas Moritz mit dem Unternehmen Universal Trends.  

 

2010  

Key Account Managerin Verena Leitner verstärkt das Team Moritz, um die umfangreiche Arbeit erledigen zu können. Das Gebiet der Handelsvertretung Moritz hat sich bis zu diesem Zeitpunkt  auf Nordrhein Westphalen und Teilen von Rheinland Pfalz ausgeweitet und wird von 4 Mitarbeitern betreut.           

                                               

2011  

Eine neue Kooperation mit dem Importeur ausländischer Spielwaren, dem Unternehmen Fantasie4Kids OHG, für die französische Marke Djeco wird gefestigt. 

In dem gleichen Jahr entsteht das erste, eigene Spiel in Kooperation mit einem Partner aus der Sport und Mediabranche. Das Kartenspiel namens "Arschkeks", ein Spiel für Erwachsene, wird in Deutschland produziert und vertrieben.                                                                                                                                         Weitere Kooperationen mit namhaften Spielwarenherstellern, Fischer Technik und Zapf Creation folgen im Laufe des Jahres 2011

 

2012  

Vertragsende im ersten Quartal 2012 mit der Firma Schleich durch interne Umstrukturierungsmaßnahmen des Herstellers.

Kooperationsstart zwischen der Handelsvertretung Thomas Moritz  und dem Hersteller Bandai GmbH.                                                                                                                                

Ein weiteres, eigenes Spiel, diesmal im Kinderspielbereich, wird entwickelt und produziert. Das Spiel " Sei Stark. Sag Nein!" behandelt das Thema Gewalt gegen Kinder und wird im Laufe des Jahres 2012 medial eingebunden und auf dem deutschen Markt erscheinen.                                                         

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Top